Theater/Community-Projekt nach Texten von Bertolt Brecht

Posted on:

Theater/Community-Projekt nach Texten von Bertolt Brecht

Veranstaltungssaal18.06.2018 - 22.06.2018, 19:30 - 22:00

Theater/Community-Projekt nach Texten von Bertolt Brecht

FLÜCHTLINGSGESPRÄCHE 21
WERT DES MENSCHEN – eine Theater-Revue
Community-Projekt nach Texten von Bertolt Brecht
mit Flüchtlingen und Menschen aus dem 15. Bezirk
Aufführungen: Mo 18.- Fr 21. Juni 2018, 19:30
Ort: Brick-5, Herklotzgasse 21, Eingang Turnhalle, 1150 Wien
Nach den Aufführungen: Publikumsgespräche mit FlüchtlingshelferInnen:
19.6.: Sonia Feiger (A) /Shalom ALAIKUM, 20.6.: Kübra Atasoy (A) /Asyl in Not, 21.6.: Sina Farahmandnia (A/IR)/Vielmehr für Alle
Fr 22. Juni 2018: Straßentheaterprojekt AUF ACHSE in der Reindorfgasse
Treffpunkt: 16:00 am Schwendermarkt, 1150 Wien
20:30 Brechtliederabend „Wer trägt die Spesen“ mit Margot Hruby, Ursula Schwarz
Ort: Brick 5, Herklotzgasse 21, Eingang Turnhalle, 1150 Wien
Eintritt: Freie Spende (€ 10/15.-)
Um Vorreservierung wird gebeten! ( office@experimentaltheater.com, tel.: 0699 1 99 00 952 )

FLÜCHTLINGSGESRPÄCHE 21
Die experimentelle Theater-Revue basiert auf Bertolt Brechts "Flüchtlingsgespräche" aus den 40er Jahren. Verfasst im Exil geißelt Brecht in den
satirischen Dialogen die Verwerfungen seiner Zeit: Krise, Krieg, Rassismus und Verfolgung- Themen, die kaum an Aktualität verloren haben. Zwei
Flüchtlinge aus Nazi-Deutschland, der Intellektuelle Ziffel und der sozialistischen Arbeiter Kalle, räsonieren beim täglichen Bier in einem
Bahnhofsrestaurant von Helsinki über Heimat, Flucht, Faschismus und Sozialismus. Die Sammlung von Kurzgeschichten, Anekdoten und Aphorismen
mündet in einem epischen Panorama des politischen Übergangs, das sich wie ein Lehrstück vor uns ausbreitet – konfrontiert mit aktuellen
Kommentaren aus dem Ensemble. Ein dreimonatiger Arbeitsprozess mit Theaterworkshops involviert Laien aus der Community – Migranten,
Flüchtlinge, Pensionsiten, Studenten, Menschen im Grätzel – , die gemeinsam die Performance mit ihren Geschichten vervollständigen.
Jeder Abend ist eine Neuentdeckung, denn keine Performance gleicht der anderen!

Die einzelnen Aufführungen umreißen den gesamten thematischen Bogen der Texte: szenische Splitter treffen auf die Geschichten des Ensembles,
durchwoben von Soundcollagen und Songs, einer Cooking-Show und der abschließenden Straßentheaterprozession im Grätzel AUF ACHSE. Das
Publikum ist selbst Teil des Geschehens: Es wird gespielt, diskutiert, improvisiert, gekocht, gesungen, gefeiert und getanzt!
Der Pass ist der edelste Teil von einem Menschen.
Bertolt Brecht, Flüchtlingsgespräche
Über eine Unterstützung in unserem CROWDFUNDING würden wir uns sehr freuen:
https://www.respekt.net/projekte-unterstuetzen/details/projekt/1613
In Kooperation mit Brick-5 (1150), Internationaler Versöhnungsbund(1080), Bezirksvorstehung Rudolfsheim-Fünfhaus und div. Bezirksorganisationen
(1150).
Mehr Infos unter: www.experimentaltheater.com
Impressum: FLEISCHEREI_mobil, Verein Projekt Theater, Märzstraße 156/40, 1140 Wien,www.experimentaltheater.com.
Pressekontakt und Vorreservierungen: Andrea Munninger, 0699/19900952, office@experimentaltheater.com

Kommentare geschlossen.