Sehr geehrte Freunde des Brick-5! Ein kurzer Überblick unserer kommenden Veranstaltungen:

Fr 26. April 19:30h
Der klassische Roman von Jean Webster inspirierte schon 1955 zu einem Film mit Fred Astaire. Nun kann man die Aschenputtel-Story im Stil von Jane Austen und „Downton Abbey“ auch in Österreich auf Deutsch erleben.

Sa 27. April 19:30h
Der klassische Roman von Jean Webster inspirierte schon 1955 zu einem Film mit Fred Astaire. Nun kann man die Aschenputtel-Story im Stil von Jane Austen und „Downton Abbey“ auch in Österreich auf Deutsch erleben.

So 28. April 19:30h
Der klassische Roman von Jean Webster inspirierte schon 1955 zu einem Film mit Fred Astaire. Nun kann man die Aschenputtel-Story im Stil von Jane Austen und „Downton Abbey“ auch in Österreich auf Deutsch erleben.

Mo 29. April 19:30
Ein generationsübergreifendes Tanztheaterprojekt mit Kurzlesung und Live-Musik. Das Tanztheaterprojekt ATYCHIPHOBIA beschäftigt sich mit den alten und neuen Ängsten unserer Gesellschaft.

DI 30. April 19:30
Ein generationsübergreifendes Tanztheaterprojekt mit Kurzlesung und Live-Musik. Das Tanztheaterprojekt ATYCHIPHOBIA beschäftigt sich mit den alten und neuen Ängsten unserer Gesellschaft.

Donnerstag 2. Mai 20:00
Cello, Viola, Harfe, Gitarre, Ukulele, Maultrommel und drei Stimmen verschmelzen für den Zeitraum der Inszenierung zu einem Ganzen. Die Interpretation ist für den Moment an Ort und Zeit gebunden und davon auch nicht wieder lösbar.

Sa 4. Mai 19:00h
Das unkonventionelle Festival verbindet elektronische Musik, Videoprojektionen, Ausstellungen und Performances ungewöhlicher Bands und Formationen jenseits vom Mainstream zu einem kreativen Kontinuum der Spielfreude.

So 5. Mai 19:00h
Das unkonventionelle Festival verbindet elektronische Musik, Videoprojektionen, Ausstellungen und Performances ungewöhlicher Bands und Formationen jenseits vom Mainstream zu einem kreativen Kontinuum der Spielfreude.

Mi 8. Mai 19:30h
Fräulein Hahnkamper spricht und mimt Lyrik aus eigener Feder: von Feminismus, Dada, Sinnlichkeit, und Surrealem; dies in Stimmkunst, Sounds, Kostüm, Figur und Publikumsinteraktion.

Donnerstag 9. Mai 19:30
Das Duo Cimoszko, bestehend aus Grzegorz Cimoszko (Vater) auf der Flöte und Jan Cimoszko (Sohn) auf der Gitarre, präsentiert ihr neues Programm in der Kontinuität des gemeinsamen CDs „Crossings“ (Gramola, Wien). Gemeinsam musizieren Vater und Sohn seit 2014, und verbringen seither immer mehr Zeit zusammen, unter anderem auf die Bühnen Belgiens und Österreichs.

Freitag 19. Mai 19:30
Ruhige Wiener Fassaden verbergen labyrinthartige Wohnungen, die verschachtelte Lieben und Leben schlucken. Das Licht schleicht sich in diese versteckten Räume durch aufdringliche Winkel, es schneidet wilde Gestalten in stillen Nischen.

FR 17. Mai 19:30h
Zeitgenössische Musik, Tanz, Raum und Licht verweben sich in der Performance als gleichberechtigte Partner, unterstützen und konterkarieren einander gegenseitig und ergeben so ein neues Ganzes.

So 19. Mai 19:30
Das Projekt erforscht und beschreibt Konzepte der Diversität, Toleranz, Kommunikation, Mitgefühl und des gegenseitigen Geben und Nehmen. Das Konzertprogramm besteht aus fünf klassischen Kompositionen für Flöte, Gitarre, Klavier und Cello.

DO 30. Mai 19:30h
Regeln, Normen, Einschränkungen, Verbote, Gebote – Einengung. Mit diesem Thema beschäftigt sich das Duo Barbara Neu & Michael Eisl anhand von experimentellen Eigenkompositionen, die in Form eines musikalisch-performativen Szenenabends präsentiert werden.

Mittwoch 5. Juni 19:30
Werke von Mendelssohn, Schumann und Bloch.
Donka Angatscheva: Klavier, Teodora Miteva: Cello

Fr 7. Juni 19:30
Die Wandervögel, Trio Klavis, The Erlkings and many exciting guests will provide the music for yet another legendary Late-Night Liederabend.

Fr 14. Juni 18:30
Das Zentrum für Musikvermittlung Wien 14 ist nicht nur eine der wichtigsten Musikschulen im Westen der Stadt. Darüberhinaus veranstaltet es ein engagiertes und interessantes Konzertprogramm an unterschiedlichen Orten.


BRICK-5 | Verein zur Förderung multimedialer Kunst und Technik

Das Brick-5 im 15. Wiener Gemeindebezirk ist seit seinem Umbau 2002 Dreh- und Angelpunkt einer regen Kulturszene. Egal ob Konzert, Theater, Ausstellung, Drehort, Filmvorführung oder Tanzveranstaltung, das Brick-5 zieht ein internationales Publikum in großen Scharen an.

Wir bemüht, vor allem junge KünstlerInnen bei der Realisation von Projektvorhaben und Ausstellungen zu unterstützen. Konkret stellen wir bei Bedarf unsere Räumlichkeiten inklusive technischem Equipment und Know-How zur Verfügung. Fokussiert wird in der Ausstellungspraxis vorwiegend auf die künstlerische Eigeninitiative, somit erhalten die Künstler ein Maximum an Freiheit, welche natürlich mit einer grossen Verantwortung, aber auch Herausforderung verbunden ist. Wir bieten daher auch KünstlerInnen abseits des Mainstream eine geeignete Präsentationsfläche. Multimediale Kunst beinhaltet auch Bereiche wie: Musik, Theater, Performance, etc.

Ziel ist der Austausch von Kunst und Kulturinteressierten und KünstlerInnen in einem ungezwungenen Rahmen. Bewerbungen und Konzepte für Projektpräsentationen, sowie Ausstellungen können jederzeit entweder per E-mail oder per Post geschickt werden, bzw. nach vorheriger Absprache persönlich gebracht werden.

Kommentare geschlossen.