Sehr geehrte Freunde des Brick-5! Ein kurzer Überblick unserer kommenden Veranstaltungen:

Do 17. Oktober 20:00
Live: Trio Klavis, The Erlkings and Bryan Benner

Fr 18. Oktober 19:30
Vernissage: Berger, Zalud, Paltram & Steiner. Fotografie, Zeichnungen und Texte.

Mi 23. Oktober 19:30h
Ethel Merhaut und das TRIO begeben sich mit ihrem neuen Programm erneut auf eine Zeitreise. Diesmal werden Filmmusik- Schätze aus den 50er und 60er Jahren wiederbelebt.

Do 24. – Sa 26. Oktober ab 15h
Anlässlich seines zehnjährigen Bestehens stellt sich das Institut für Sprachkunst (Angewandte) der Frage nach der poiesis der polis, der Erschaffung eines Gemeinsamen. Wir – diese raunende, mitreißende Sprechinstanz, die immer ein- und ausschließt und dabei flüstert: We’re all in this together – müssen uns fragwürdig werden. Wer kommt zu Wort? Hallo? Wer spricht?

So 27. Oktober 19:30h
Seit 2004 widmet sich das Vienna Improvisers Orchestra einer speziellen Form der experimentellen Komposition und der komplexen improvisierten Musik und greift damit als erstes Großensemble in Österreich einen Randdiskurs zu neuen Konzepten der Klangorganisation auf:

Sa 2. November 19:30h
Die ukrainische Pianistin Aliya Akbergenova wurde in Kiew, Ukraine geboren. Sie studierte an der Nationalen P. I. Tschaikowski-Musikakademie der Ukraine bei Natalia Gridneva in Kiew und an der Kunstuniversität Graz bei Milana Chernyavska, Chia Chou, Stephan Görner und Joseph Breinl.

Sa 30. November 19:30h
Ilse Krumpöck liest aus ihrem neuen Buch „Zündstofflieferant Robert Hamerling“, einer kritischen Auseinandersetzung mit dem heute noch als Schriftsteller verehrten Judenhasser und Nationalisten.


BRICK-5 | Verein zur Förderung multimedialer Kunst und Technik

Das Brick-5 im 15. Wiener Gemeindebezirk ist seit seinem Umbau 2002 Dreh- und Angelpunkt einer regen Kulturszene. Egal ob Konzert, Theater, Ausstellung, Drehort, Filmvorführung oder Tanzveranstaltung, das Brick-5 zieht ein internationales Publikum in großen Scharen an.

Wir bemüht, vor allem junge KünstlerInnen bei der Realisation von Projektvorhaben und Ausstellungen zu unterstützen. Konkret stellen wir bei Bedarf unsere Räumlichkeiten inklusive technischem Equipment und Know-How zur Verfügung. Fokussiert wird in der Ausstellungspraxis vorwiegend auf die künstlerische Eigeninitiative, somit erhalten die Künstler ein Maximum an Freiheit, welche natürlich mit einer grossen Verantwortung, aber auch Herausforderung verbunden ist. Wir bieten daher auch KünstlerInnen abseits des Mainstream eine geeignete Präsentationsfläche. Multimediale Kunst beinhaltet auch Bereiche wie: Musik, Theater, Performance, etc.

Ziel ist der Austausch von Kunst und Kulturinteressierten und KünstlerInnen in einem ungezwungenen Rahmen. Bewerbungen und Konzepte für Projektpräsentationen, sowie Ausstellungen können jederzeit entweder per E-mail oder per Post geschickt werden, bzw. nach vorheriger Absprache persönlich gebracht werden.

Kommentare geschlossen.