The Gap mUEsik mit Martin Klein & Matthias Jakisic

Posted on:

The Gap mUEsik mit Martin Klein & Matthias Jakisic

Die Erbsenfabrik26.02.2019, 19:30 - 21:30

The Gap mUEsik mit Martin Klein & Matthias Jakisic

Die erste Ausgabe von The Gap mUEsik bestreitet der Wiener Singer-Songwriter und »Pianoman« MARTIN KLEIN gemeinsam mit Komponist und »Teufelsgeiger« Matthias Jakisic. Gespielt werden neben eigenen Kompositionen der beiden Musiker auch Werke von Werner Pirchner, Arvo Pärt und Franz Schubert. Ein spezieller Abend an der Schnittstelle von U- und E-Musik.

Ticketpreise:
Abendkassa: € 15
Vorverkauf: € 12
Ermäßigter Vorverkauf für Menschen in schwierigen Lebenslagen: € 8

Über Martin Klein:
Singer-Songwriter und Pianist Martin Klein scheint sich nicht wirklich etwas aus musikalischen Schubladen und Erwartungshaltungen zu machen. Er hat mitterweile zwei deutschsprachige, ein englischsprachiges sowie ein experimentell-elektronisches Album veröffentlicht. Vor kurzem erschien die EP »Lost Songs«, auf der scheinbar verlorengegangene Lieder der letzten Jahre zu hören sind. Die Presse schreibt nur Gutes über den eigenwilligen Künstler. So bezeichnete ihn etwa der Falter als »Thom Yorke ohne Kunstrucksack«, Der Standard seine Kunst als »sensibel und obsessiv«, das deutsche Fachmagazin Jazzthetik ortete »traumverlorene Meisterwerke«, Bayern 2 eine Art »neuzeitlichen Franz Schubert«, Radio FM4 ein »musikalisch beeindruckendes Werk«. Und die Tageszeitung Die Presse schrieb: »Sein Utopia versucht nichts weniger, als die Entzauberung der Welt rückgängig zu machen.«

Über Matthias Jakisic:
Der in St. Pölten geborene Matthias Jakisic ist seit 2010 Komponist und Musiker am Wiener Burgtheater. Davor absolvierte er Tourneen durch die ganze Welt mit Stationen in 40 Ländern – darunter Auftritte in Asien, Südamerika, den USA, Europa und Australien, z. B. im Sydney Operahouse. Im Studio und bei Livekonzerten musizierte Matthias Jakisic bislang unter anderem mit Nigel Kennendy, Christian Eigner (Depeche Mode), Phil Gould (Level 42), Al Slavik (Alphaville), Gus Isidore (Peter Gabriel / Seal) u. v. m. Er war außerdem drei Jahre lang für die Gruppe Bauchklang als Songwriter und Co-Produzent tätig. Matthias Jakisic hat bisher an über 90 Tonträgern mitgewirkt und rund 40 Theatermusiken geschrieben, die u. a. am Burgtheater Wien, bei den Salzburger Festspielen, im Theater in der Josefstadt, am Schauspielhaus Wien, am Schauspielhaus Salzburg, im Dschungel Wien und beim Theater ohne Grenzen zur Aufführung gebracht wurden.

Mit freundlicher Unterstützung durch die Kulturabteilung der Stadt Wien.

Kommentare geschlossen.