Tatiana Romanova in „Stenose“

Posted on:

Tatiana Romanova in „Stenose“

Veranstaltungssaal30.05.2019, 19:30 - 21:00

Tatiana Romanova in „Stenose“

Barbara Neu (Klarinette, Stimme, Performance) & Michael Eisl (Electronics)

Regeln, Normen, Einschränkungen, Verbote, Gebote – Einengung. Mit diesem Thema beschäftigt sich das Duo Barbara Neu & Michael Eisl anhand von experimentellen Eigenkompositionen, die in Form eines musikalisch-performativen Szenenabends präsentiert werden.

Musikalisch begleitet von Michael Eisl an elektronischen Musikinstrumenten (Synthesizer, Effekte und Schreibmaschine) wandert die Protagonistin Tatiana Romanova (Barbara Neu) mit ihrer Klarinette durch verschiedene Szenen und setzt sich mit den Themen Einschränkung und die damit zusammenhängende Fremd- und Selbstbestimmung auseinander. Als Ausdrucksmittel verwendet sie ihre Klarinette, Stimme, Sprache, Monologe und andere Texte (u.A. von Peter Handke, Herbert Achterbusch, Puneh Ansari und R.M. Rilke) und versucht sich darüber hinaus durch Vertonungen von Malereien, die, neben zum Thema erarbeiteten Ausstellungswerken, als Bühnenbild dienen und in Zusammenarbeit mit dem Maler Marc Henry (Student an der Akademie der Bildenden Künste) entstehen, Gehör zu verschaffen.

→ https://www.facebook.com/events/293534511311267/

Kommentare geschlossen.