Sehr geehrte Freunde des Brick-5! Beiliegend eine kurze Beschreibung demnächst kommender Veranstaltungen:

Klassiker von Johannes Brahms und Olivier Messiaen sowie andererseits Klassiker der Konzertreihe Ambitus gibt es am 30.3. im brick-5 zu hören.

Bei der „Kleidertauschparty“ am 1.4. werden Damen-& Herrenkleidung, Kinderkleidung und Sportsachen, Schmuck und Taschen umverteilt – einfach ausgewählte Kleidungsstücke mitnehmen und gegen genau so viele andere Stücke eintauschen!

Cornelia Frischauf und Emanuel Ehgartner arbeiten seit Anfang März im Brick5 – das Ergebnis der Zusammenarbeit gibt’s am 2.4. bei uns zu sehen!

Wir freuen uns auf traditionelle Jiddische Lieder, eine Prise modernen Klezmer, jüdischen Swing aus den 40ern, 50ern und 60ern und nicht zuletzt Schtikeln aus dem „Borsht Belt“ bei der „Scheiny’s All Star Yiddish Revue“ am 6.4.!

Am 7.4. freuen wir uns auf das experimentelle und interdisziplinäre Festival der Niños Consentidos Wien!

Einen Reigen zum Thema Heimat in 13 Bildern präsentiert die Theatergruppe Riffblau am 23.4. mit dem Stück „die HEIMAT ist LOS“.

Am 30.4. zeigt das experimentellen Theaterkollektiv PROJEKTTHEATER/FLEISCHEREI_MOBIL mit „Das Fest“ eine komplexe Performance nach Elfriede Gerstls Kurzroman Spielräume.


BRICK-5 | Verein zur Förderung multimedialer Kunst und Technik

Das Brick-5 im 15. Wiener Gemeindebezirk ist seit seinem Umbau 2002 Dreh- und Angelpunkt einer regen Kulturszene. Egal ob Konzert, Theater, Ausstellung, Drehort, Filmvorführung oder Tanzveranstaltung, das Brick-5 zieht ein internationales Publikum in großen Scharen an.

Als Verein zur Förderung multimedialer Kunst und Technik sind wir bemüht, vor Allem junge KünstlerInnen bei der Realisation von Projektvorhaben und Ausstellungen zu unterstützen. Konkret stellen wir bei Bedarf unsere Räumlichkeiten inklusive technischem Equipment und Know-How zur Verfügung. Fokussiert wird in der Ausstellungspraxis vorwiegend auf die künstlerische Eigeninitiative, somit erhalten die Künstler ein Maximum an Freiheit, welche natürlich mit einer grossen Verantwortung, aber auch Herausforderung verbunden ist. Wir bieten daher auch KünstlerInnen abseits des Mainstream eine geeignete Präsentationsfläche. Multimediale Kunst beinhaltet auch Bereiche wie: Musik, Theater, Performance, etc.

Ziel ist der Austausch von Kunst und Kulturinteressierten und KünstlerInnen in einem ungezwungenen Rahmen. Bewerbungen und Konzepte für Projektpräsentationen, sowie Ausstellungen können jederzeit entweder per E-mail oder per Post geschickt werden, bzw. nach vorheriger Absprache persönlich gebracht werden.

Kommentare geschlossen.