Sehr geehrte Freunde des Brick-5! Beiliegend eine kurze Beschreibung demnächst kommender Veranstaltungen:

Expertinnen und Experten geben am 25.2. in der „Jeanswerkstatt“ direkt und persönlich Information und Arbeitsanleitung sowie hilfreiche Tipps & Tricks, um die TeilnehmerInnen für ihr individuelles Jeans-Projekt fit zu machen!

Beim LUFTKUSS Ausverkauf am 26.2. gibt es neben Schmuck auch allerhand andere Dinge zu ergattern!

Wir laden am 27.2. euch herzlich ein mit Marie Reichel und Julian Raffetseder über ihre Erfahrung, einen Monat lang im Rahmen der Schaukel im brick-5 zu arbeiten, zu sprechen.

Am 27.2. findet im Anschluss an das Schaukelgespräch das Konzert der Band Aseman statt, die iranische und israelische Musikeinflüsse miteinander vereint.

Unter dem Titel „Repetition“ gibt es von 1. bis 3.3. die Ausstellung der Künstler Rene Berghold, Jakob Kolb und Daniel Krammer im brick-5 zu sehen.

Wir freuen uns auf die Präsentation der Arbeiten unseres zweiten Schaukelpaars, Marie Reichel und Julian Raffetseder, am 5.3. nach einem einmonatigen Arbeitsprozess in und mit den Räumlichkeiten des brick-5!

Die Ausstellung „Lights Off!“ beschäftigt sich in fünf Anordnungen mit Licht als künstlerisches Material – zu sehen bei der Vernissage am 9.3. im brick-5!

Mosaïque präsentiert am 14.3. das Programm „Nuns and MONK!“ – u.a. mit Werken von Olivier Messiaen, Samuel Barber, Alexander Zemlinsky und Thelonious Monk.


BRICK-5 | Verein zur Förderung multimedialer Kunst und Technik

Das Brick-5 im 15. Wiener Gemeindebezirk ist seit seinem Umbau 2002 Dreh- und Angelpunkt einer regen Kulturszene. Egal ob Konzert, Theater, Ausstellung, Drehort, Filmvorführung oder Tanzveranstaltung, das Brick-5 zieht ein internationales Publikum in großen Scharen an.

Als Verein zur Förderung multimedialer Kunst und Technik sind wir bemüht, vor Allem junge KünstlerInnen bei der Realisation von Projektvorhaben und Ausstellungen zu unterstützen. Konkret stellen wir bei Bedarf unsere Räumlichkeiten inklusive technischem Equipment und Know-How zur Verfügung. Fokussiert wird in der Ausstellungspraxis vorwiegend auf die künstlerische Eigeninitiative, somit erhalten die Künstler ein Maximum an Freiheit, welche natürlich mit einer grossen Verantwortung, aber auch Herausforderung verbunden ist. Wir bieten daher auch KünstlerInnen abseits des Mainstream eine geeignete Präsentationsfläche. Multimediale Kunst beinhaltet auch Bereiche wie: Musik, Theater, Performance, etc.

Ziel ist der Austausch von Kunst und Kulturinteressierten und KünstlerInnen in einem ungezwungenen Rahmen. Bewerbungen und Konzepte für Projektpräsentationen, sowie Ausstellungen können jederzeit entweder per E-mail oder per Post geschickt werden, bzw. nach vorheriger Absprache persönlich gebracht werden.

Kommentare geschlossen.