Die Schaukel #7: Marie Samrotzki x Selma Klima

Posted on:

Die Schaukel #7: Marie Samrotzki x Selma Klima

Veranstaltungssaal08.08.2017, 19:00

Die Schaukel #7: Marie Samrotzki x Selma Klima

Dienstag, 8. August 2017
Einlass: 18:30 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr

 

OPENING // Die Schaukel #7 // Marie Samrotzki x Selma Klima

AFTER SCHAUKEL PARTY / Elektro Gönner
23:00h VERONIKA USA
00:30 HYDROCOMMERZ
01:30 TBA

 

MARIE SAMROTZKY UND SELMA KLIMA

Marie Samrotzki und Selma Klima arbeiten seit Anfang Juli als Siebtes in der Reihe „Die Schaukel“ im Brick5.

Selma Klima // Marie Samrotzki
Klasse Skulptur und Raum // Klasse für performative Kunst und Klasse für transmediale Kunst
Universität für angewandte Kunst//Kunstakademie Münster
Wien//Münster

23 Jahre Erfahrung// 27 Jahre Erfahrung
the first time she realized she had to grow up – she was 6 years old // Ich habe gelernt Membranfläche ist durch nichts zu ersetzen, außer durch mehr Membranfläche

Facebook-Event

Die Schaukel funktioniert wie ein Spiel. Es gibt klare Vorgaben, Regeln und Grenzen – in ihrer Abgeschlossenheit spielt es sich innerhalb bestimmter Grenzen von Raum und Zeit ab.

Der Form nach, kann man das Spiel also zusammenfassend eine freie Handlung nennen, die als außerhalb des gewöhnlichen Lebens stehend empfunden wird. Es nimmt den Spieler trotzdem völlig in Beschlag, es ist an kein materielles Interesse geknüpft und es wird dadurch praktisch kein kommerzieller Nutzen erworben. Auch „dieSchaukel“ lebt von diesem experimentelllen Spiel – und Laborcharakter.

════════════════════════════════════
schaukeln / arbeiten / ausstellen in alten Fabriksräumen
════════════════════════════════════

Auf einer Schaukel Platz zu nehmen und vom ersten Moment des Aufeinandertreffens an Raum für sich zu beanspruchen, bringt zwingendermaßen beide Positionen in Bewegung.

Die beiden Schaukeln verhalten sich wie Klammer zum Zeitraum der Produktion.

Nach dem ersten Zusammentreffen auf zwei tatsächlich im Raum vorhandenen Schaukeln beginnt der einmonatige Arbeitsprozess. Temporär wird die Form der individuellen Autorenschaft in Frage gestellt um in einem kollektiven Prozess miteinander zu arbeiten.

So passiert ein Zueinander, synchron zur Gegenbewegung des sich voneinander Entfernens.

Kommentare geschlossen.