Antila Trio – Konzert

Antila Trio – Konzert

Veranstaltungssaal01.12.2014, 20:00

Antila Trio - Konzert

Antila Trio Konzert am 1.12.14 um 20:00

Thomas Frey, Flöte
Lisa Kronsteiner, Baßklarinette
Matthias Kronsteiner, Fagott

 

Programm:

Till Alexander Körber: Diptychon

Rudolf Jungwirth: Pirouette

Gene Pritsker: Devolution

John Clark: Precise Allies

Lisa Kronsteiner: Lisa – Matt – Tom

Thomas Wally: Jeux Éoliens II

 

Das Antlia Trio besteht aus:

Thomas Frey absolvierte sein Flötenstudium am Brucknerkonservatorium Linz (Anton Bruckner Privat Universität) bei Norbert Girlinger mit abschließendem Diplom 2003 (Auszeichnung). Danach vertiefte er seine Studien bei Wolfgang Schulz.

Des Weiteren besuchte Thomas Frey Kurse bei Robert Aitken, Walter Auer, Pierre-Yves Artaud, Erwin Klambauer, Ernst Kovacic, Matthias Ziegler und nahm an der Internationalen Ensemble Modern Akademie 2004 (Klangspuren Schwaz) teil.

Insbesondere die Beschäftigung mit zeitgenössischer Kammermusik führten Thomas Frey zu Festivals wie den Bregenzer Festspielen, Wien Modern, dem Carinthischen Sommer, und Quantensprünge am Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) Karlsruhe, Computing Music Köln sowie an die Österreichischen Kulturforen in London und New Dehli.

Er ist regelmäßig Gastmusiker beim Klangforum Wien und konnte unter anderem an Projekten anlässlich der Salzburger Festspiele, Donaueschinger Musiktage, der Darmstädter Ferienkurse, der Ruhrtriennale, der Biennale di Venezia, Wien Modern, Ultima Oslo, Sacrum Profanum Krakau, des Contemporary Music Festival Teatro Colon (Buenos Aires), des Internationalen Musikfests Hamburg, arcus temporum Pannonhalma und des Festivals Territory Moskau mitwirken.

Thomas Frey war von 2009 an Mitglied des Vienna Art Orchestra.

Lisa Kronsteiner, geboren 1984 in Bad Ischl, erhält ihre erste musikalische Ausbildung an der Landesmusikschule Ebensee und absolviert 2007 ihr Bachelorstudium in Instrumentalpädagogik an der Anton Bruckner Privatuniversität mit ausgezeichnetem Erfolg. 2008 zieht sie nach New York, wo sie sich während ihres Masterstudiums an der Manhattan School of Music auf Bassklarinette und Bassetthorn sowie Zeitgenössische Musik spezialisiert. Im Anschluss daran studiert Lisa an der State University of New York in Stony Brook und graduiert im Mai 2012 zum ‚Doctor of Musical Arts‘. Weiters nimmt sie Unterricht bei renommierten Bassklarinettisten wie Harry Sparnaay (Niederlande), Ernesto Molinari (Schweiz), Suzanne Stephens (Deutschland), David Krakauer (USA) und Evan Ziporyn (USA). Sie pflegt seither eine rege Konzerttätigkeit sowohl in Europa als auch in Amerika und lebt seit 2013 als freiberufliche Musikerin in Linz.

Matthias Kronsteiner wurde in Steyr, Oberösterreich geboren. Schon bald erwachte das Interesse am Besonderen in der Musik auch abseits etablierter Pfade. Nach Studien in Linz und später in Wien bei Prof. Milan Turkovic, folgte ein Studium für Zeitgenössische Musik an der Manhattan School of Music mit Martin Kuuskmann. Neben freiberuflicher Tätigkeit in Österreich war er Mitglied im Vienna Art Orchestra, ist u.a Gründungsmitglied im Max Brand Ensemble und als Kontrafagottist des öfteren Gast beim Klangforum Wien. Im Sommer 2011 erschien seine Debüt-CD ‚modified-music for bassoon‘ bei NAXOS.

Leave a Reply