Airborne Extended

Posted on:

Airborne Extended

Veranstaltungssaal11.04.2018, 19:30 - 22:00

Airborne Extended

Airborne Extended

airborne – adj. [med., aviat.] luftübertragen, durch die Luft befördert

Caroline Mayrhofer – Blockflöten, Doris Nicoletti – Querflöten,

Tina Zerdin – Harfe, Sonja Leipold – Cembalo

Bernhard Lang „Monadologie XXIX – London in the rain“, Quartett (2014)

Grzegorz Pieniek „Floating islands“ , Quartett (2018)

Sylvie Lacroix „Chants de deuil sur la disparition des jardins de Babylone“ (2015)

(Trauergesänge über die Vernichtung der Babylonischen Gärten )

Onur Dülger „La resistance sert de son“ , Cembalo solo & elektronik

Eduard Demetz – „Pole“ (2017), Quartett

„airborne extended“ ist einumtriebiges und neugieriges Ensembles Ensemble für Neue Musik.

KomponistInnen wie Bernhard Lang, Alexander Kaiser, Wolfgang Mitterer, Manuela Kerer, Elisabeth Harnik, Tomasz Skweres, Joanna Wozny, Bernhard Geigl, Manuel Zwerger, Fernando Riederer, Hannes Kerschbaumer, Margareta Ferek-Petric, Elisabeth Schimana, Eduard Demetz, Matthias Kranebitter, Mirela Ivičević, Ming Wang, Clemens Gadenstätter, Brigitta Muntendorf, Belma Bešlić-Gál, Grzegorz Pieniek, Onur Dülger, German Toro-Perez, Katharina Klement u.a.m. arbeiteten seitdem mit den vier Musikerinnen zusammen.

Neben der künstlerisch-expermientellen Tätigkeit ist dem Ensemble auch die pädagogisch-vermittelnde Funktion wichtig, und so wurde für 2017-19 ein Projekt in Kooperation mit der IGNM ins Leben gerufen, das diese beiden Pole verbindet: mittels Workshops und Konzerten an Universitäten im In- und Ausland kreiiert „airborne extended“ einen vielschichtigen Austausch zwischen StudentInnen und Lehrenden der Kompositions & Instrumentalklassen, zwischen (Nachwuchs-) KomponistInnen und -InterpretInnen, die sich andernfalls in freier „Wildbahn“ wohl nicht treffen würden.

2018/19 ist airborne extended österreichischer Kulturbotschafter für Neue Musik und gastiert in der aktuellen Saison bei Festivals in Istanbul, Ankara, Poznan, Warschau, Bukarest, Timisoara, Odessa, Zagreb, Moskau sowie bei Wien Modern.

Kommentare geschlossen.